Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmelden

Ich bin das beste, was meiner Umwelt passieren kann

Blog 27. Dezember 2014

Ich bin das beste, was meiner Umwelt passieren kann !…

Ja….denn ich bin einmalig….ich bin nicht Kopierbar….

Ich bin nicht reproduzierbar….

Ich bin nicht aus China billiger zu Importieren….

Und alle anderen sind anders……genauso gut für sich….aber nicht besser als ICH…..

Ich bin nicht vergleich bar…..

Ich bin ist die Übersetzung für Gott….die göttliche Energie fließt durch uns und Manifestiert sich durch unsere Gedanken….alles was wir uns wünschen, wird geschehen…so wir es durch uns fließen lassen….

Wie wir das doch alle wissen….und doch so schnell vergessen….und dann wundern wir uns, das all die Wunder nicht mehr kommen….der Alltag hat uns eingeholt….der Massengeist zurückgeholt …..

und der Fluß der Gedanken konzentriert sich auf das Tagesgeschehen:

Kein Geld, keine Aufträge, Rechnungen, Sparprogramme…die Spirale dreht sich immer Tiefer….ich muß sparen….ich muß mich einschränken….und es wird immer weniger….und die Fesseln werden immer Enger.

N E I N

Ich muß mich Entwickeln……ich muß meine Fesseln ablegen….ich muß meine Gedanken auf das positive richten:

Ich muß Sparen…………..Nein…ich muß mehr einnehmen….vielleicht effektiver arbeiten

Ich muß mich einschränken…….Nein…ich muß die Schranken öffnen und Lösungsorientiert Denken

Unsere Gedanken sollten sich auf das Konzentrieren, was wir wollen. Auf das Ergebnis….wann habt Ihr Euch das letzte mal Abends eingestimmt ?…..wann habt Ihr Euch das letzte mal vor Eurem Geistigen Auge vorgestellt das man Euch Gratuliert zu dem großen Auftrag ?
dem neuen Job ?
….. Der Anruf, das Telefon klingelt….Ihr geht ran…die Stimme am anderen Andere sagt: Ja, wir haben uns für Sie entschieden, wo dürfen wir die Vorauszahlung hin überweisen ?

Das neue Auto vor der Tür…der Nachbar Gratuliert euch dazu….die Urlaubsreise…Ihr seht Euch in den Flieger steigen…oder am Strand…..?

Wann habt Ihr Euch das letzte mal Euer Leben positiv Vorgestellt….das was Ihr wirklich wollt ?

Ach…doch so lange her ?

…Es ist so einfach und doch so schwer…denn wir wollen ja immer wissen, wie das Funktioniert, ….und wir müssen ja immer erst mit anderen darüber reden….Nein….müssen wir nicht….bloß nicht mit anderen darüber reden….denn das raubt nur zu oft die Energie….
….nur das Ergebnis festlegen….positiv…in einem kleinen geistigen Movie….mit Ton und Bild…..und dann die schönen Gefühle einatmen…..und das mehrfach Täglich…oh ..das alleine tut schon so gut…
Durch mich fließen die Energien Gottes /des Universums / der Allmacht und für mich stehen Erfolg, Reichtum , Glück und Liebe bereit…alles was ich will….

Ich selbst habe viele dieser Wunder schon erlebt…aber auch ich selbst habe es oft vergessen….denn der schleichende Massengeist….kommt langsam und holt uns zurück….

Darum ist es so sehr wichtig, sich mehrfach täglich darauf einzustimmen…viele machen sich kleine Notizen und Merksätze….Ich schreibe es in ein kleines Büchlein und Stelle mir dann vor, wie ich es schon habe, nutze erlebe

Und Achtung….Kein Gedanke ist Sinnlos gedacht…mit jedem Gedanken nutze ich die Energie Gottes/Allmacht/Universum….also dann doch Zukunftsorientiert….positiv….Gönnend…..
Wir sind geboren um zu Leben….nicht zu überleben….wir sind geboren um im Paradies zu Wandeln…also gestalten wir uns unser Paradies….und es geht von jeder Sekunde an….

Jetzt….die Einmal getroffenen Endscheidung den neuen Bedingungen anpassen…

Jetzt….die positive Ausrichtung…wir sind noch Jung…ich z. B. habe noch min 481.800 Stunden um mein Leben zu genießen…da sind 20.000 Tage..über die Hälfte mehr als ich es schon gemacht habe..und die doch bitte in Harmonie, Glück, Wohlstand und Erfolg…

Und das wünsche ich jetzt jedem von Euch…jedem, der diese Zeilen liest schicke ich meine Energie 🙂
wußtet Ihr, das sich energie nie verbraucht ?..und das nur so viel Energie nachkommt wie wir weggeben ? also je mehr wir machen, desto mehr Energie kommt nach ?

Ich freue mich darauf zu lesen, wie Ihr Eurer Leben zum positiven verändert habt…Eure Visionen / Movies Real gemacht habt….wir Ihr: Ich bin…..umsetzt…

Lg

Georg

1611 total views, 4 today

Richtig Wünschen:

Blog 20. Dezember 2014

Richtig Wünschen:

Mein Leben war schon immer geprägt von dem Spruch:

„pass auf, was Du Dir wünscht, denn die Gefahr, das es in Erfüllung geht ist viel zu Groß“.

Nun haben wir auch bestimmt schon einmal darüber nachgedacht, wie ich denn wissen soll , was ich mir wirklich wünsche, wenn ich gar nicht weiß was es alles so gibt….und wie es sich anfühlt…

Mir ist aufgefallen, das wir immer sehr schnell mit dem Wünschen dabei sind….Visionsboarde….Wunschkarten..etc….

Haus – Sportwagen – Yacht – Luxus – Geld – Liebe etc….

Ist ja alles schön und gut….aber was will ich denn Wirklich ?

Denn wem ist es schon so ergangen, das er plötzlich seinen Wunsch erfüllt bekommen könnte und sich dann plötzlich fragt: „was soll ich eigentlich damit `?“

Oder: Ich will dies, und das oder jenes und welchen..hä `?….was denn jetzt

Glück – Glücklich sein könnte als oberste aller Wünsche gedeutet werden….wenn ich den Porsche fahre …dann bin ich Glücklich

Wenn ich die Frau den Mann bekomme…dann bin ich Glücklich

Wenn ich Reich bin, bin ich Glücklich…

Reiche sind unglücklich, weil sie noch reicher sein wollen….arme sind Unglücklich, weil sie Reich sein wollen….Kinder von reichen Eltern sind Unglücklich, weil sie lieber Arm sein wollen und umgekehrt…
Und so gibt es unzählige Beispiele…..und vieles was uns Glücklich gemacht hat, erkennen wir ja erst, wenn wir es nicht mehr haben…oder ?…

Darum sage ich, die meiste Zeit sollten wir uns damit beschäftigen in uns zu gehen…zu sehen, zu hören und zu fühlen….

Was möchte ich wirklich

Vielleicht kommt daher ja auch das mit der Meditation….sich vorzustellen, wie sich das anfühlt was wir gerne hätten……damit wir dann auch das wünschen können, was wir wirklich begehren….
Das könnte auch einer der Gründe sein, warum es bei uns/vielen auch nicht so recht funktionieren will mit dem wünschen……wie oft höre ich es, das man da sagt: ich wünsche mir schon so lange das und das aber es kommt nicht so recht….vielleicht ist es ja nicht der Herzenswünsch…sondern nur ein Situationsgebundener Bedarf….Wenn ich jetzt einen Porsche fahre, dann beweise ich das es mir gut geht….aber so wirklich verbinden die meistens doch gar nichts damit…

Ich möchte einmal ein Beispiel von mir geben:
Porsche 911 Turbo so um 1989
Man sitzt in diesem Auto und startet das Triebwerk….mit einer Explosion beginnt das Fahrzeug zu zittern und vibrieren……(nicht dieses übliche brumsel brumsel)….das aufregende Auf und Ab Blubbern des 6 Zylinder Boxers im Heck bittet um Strecke…..das schönste Gefühl ist, mit niedriger Drehzahl Gas zu geben und spüren, wie sich die Kraft langsam entfaltet und der Druck immer größer wird, als ob einen die Sitze ansaugen würden um eins zu werden mit dem Fahrzeug….und von Hinten dieser brüllende Klang des Boxers…..mit steigender Drehzahl immer Kräftiger….die Fahrbahnmarkierungen werden langsam zu einer Linie…..man braucht kein Radio…..und spürt die Straße…einfach genial…da wo andere Autos aufhören, fängt dieses an…

Das weiß ich…und das kann ich mir vorstellen..und somit ist es ein Herzenswunsch… es geht nicht darum, was andere Denken, sondern was ich fühle…. Es ist mein Leben…unser Leben…jeder für sich…

Und so sollte es jeder für sich …mit jedem Detail in seinem Leben machen…es sich vorstellen, wie es sich anfühlt…. Es erleben…in Gedanken….oder auch im Realem Leben…Informieren…und dann ist auch die Frage nach dem Loslassen geklärt….weil ich mir sicher bin…..und eins bin mit meinen Wünschen….
Warum müssen wir uns heute sofort für etwas entscheiden ?….wir haben doch ein paar Tage Zeit…manche machen sich ja Ihr ganzes Leben keine Gedanken darüber…
Wichtig ist doch, das wir uns entscheiden …..und immer wieder neu, manchmal müssen auch einmal getroffenen Entscheidungen den neuen Situationen angepasst werden…ist doch auch nichts schlimmes….

Und ganz wichtig:

Heute die Entscheidung treffen, es zu tun….
…denn die Erfüllung oder die Gelegenheiten zur Erfüllung, die kommen dann wie durch Geisterhand….das ist dann das Gesetzt der Anziehung…..(wie bei unseren Kindern mit dem Weihnachtswunschzettel…die sind auch eins mit Ihren Wünschen)….oder die Logische Schlussfolgerung unseres Handelns….

Damit wünsche ich eine schöne Weihnachtszeit…

Liebe Grüße
Georg

1634 total views, 4 today

Das Leben auf der Rolltreppe

Blog 4. Dezember 2014

Das Leben auf der Rolltreppe

Wir waren letztens wieder beim Einkaufscenter und da stand ich mit unserem Einkaufswagen auf dem „Laufband“ das uns vom Parkdeck in die Verkaufshalle befördert. Meine Kinder liefen voraus und dann auf der anderen Seite , gegen die Laufrichtung wieder hoch. Wie ich das so beobachte kam mir in den Sinn, das es wie im realen Leben ist. Denn, wenn ich mich mit der Laufrichtung (Flußrichtugn) bewege, komme ich ganz bequem an. Wende ich mich allerdings gegen die Fließrichtung, wird es sehr schwer. Und wenn ganz viele entgegen kommen, sogar unmöglich.
So ist es ja auch mit unseren Wünschen, mit unserem Handeln, mit unserer Arbeit.
Gehe ich mit Freude meiner Tätigkeit nach ? Bin ich im Fluß ? oder muß ich mich täglich anstrengen ? Habe ich viel Gegenverkehr ? Blockaden ? Wiederstände ? Geht es mir alles Leicht von der Hand ?
Es ist schon beeindruckend, wie viele Beispiele sich in unserem täglichen Leben befinden und wie oft wir darauf aufmerksam gemacht werden, das wir etwas ändern sollten. Doch leider hören die meisten das gar nicht mehr.
Kennt jemand den Begriff: „Berufung“ ?
Wer hat seine Berufung gefunden ?
Das ist die Innere Stimme, die uns zu dem Führt, was wir sehr gerne machen. Denn wenn wir etwas finden, das uns sehr viel Spaß macht, dann wollen wir das immer wieder tun. Ohne Aufforderung, ohne Anstrengung. Das geht dann wie von selbst.
So wie auf dem Laufband in die richtige Richtung.
Machen wir aber etwas , das wir machen, weil wir denken, das wir das machen müßten, so bewegen wir uns gegen die Laufrichtung und stoßen immer wieder auf Wiederstände. Kommt Euch das irgendwie bekannt vor ? Das geht dann bis zu körperlichen Weh wehchen und Krankheiten. Das sind die Zeichen dafür, das wir etwas ändern sollten.
Aber es ist oftmals schwerer, mit etwas aufzuhören, als einfach weiter zu machen. Nur , wenn wir nichts ändern, bleibt alles wie es ist.
Wie kann ich etwas ändern ?
Wo fängt es an ?
Alles beginnt bei uns im Kopf !
Bei unseren Gedanken. In diesem Moment beginnt eine Änderung, denn, in dem Moment wo wir über unserer Situation nachdenken und Dinge entdecken, die wir anders haben möchten, beginnt die Veränderung.
Dann brauchen wir uns nur die Situation so vorstellen, wie wir sie gerne hätten, ja mehr ist das nicht. Immer wieder, regelmäßig und schon beginnt der „Fließprozess“ . Wenn wir dann auch noch aufmerksam sind, dann stellen wir fest, wie viele Situationen plötzlich in unser Leben kommen, die uns in die Richtige Richtung bewegen, uns richtig auf das Laufband drehen.
Nun kommt das schwerste : „Den Mut aufbringen und wirklich die Richtung ändern“ Die Situation, unser Leben , tatsächlich ändern ! Handeln.
Ich lese immer wieder, das positives Denken alleine nicht ausreicht. Da kann ich nur bedingt zustimmen, denn wer kann sich dagegen wehren, wenn , durch unsere Gedanken ausgelöst, das Leben zum positiven ändert ?
Ja, wir müssen auch Handeln, aber handeln wir nicht automatisch positiv, wenn wir mit positiven Gedanken ausgefüllt sind ?
Ich kann nur für mich sprechen und sagen : „es funktioniert“ und wie es funktioniert. Nach dem ich dann gelernt habe, darauf zu vertrauen, kommt alles in mein Leben was ich mir wünsche – aber genauso, wie ich es mir wünsche – Ich passe auch auf, das ich alles herausfiltere, was nicht zu meinen Zielen passt.
Aber Achtung: „ Zeit ist eine unserer Erfindungen“ , also kann es bei dem einen oder anderen auch wenig dauern, je nachdem, wie tief verwurzelt die Gedanken sind. Aber die Geduld zahl t sich in jeder Hinsicht aus…
So , nun will ich das erst einmal dabei belassen, sonst wird es ja ein Buch.

1405 total views, 3 today

„Ich mache mir Sorgen.“

Blog 3. Dezember 2014

„Ich mache mir Sorgen.“

wie oft hast Du diesen Satz schon gehört oder selbst gesagt ?

Was fällt Dir bei diesem Satz auf ?

„Ich MACHE mir Sorgen“, bedeutet also, dass ich mir diese Sorgen wohl SELBST mache, genauso wie Gedanken.

„Ich muß mir Gedanken MACHEN“, Ich mache mir Gedanken“.

Wenn ich mir also also Gedanken und Sorgen machen kann, dann kann ich mir auch positive Gedanken machen und …..mmm..was ist denn nun das Gegenteil von Sorgen ? Glück ? Erfolg ? Liebe ?

Ja, all das kann ich mir machen.

Ich kann mir nicht immer aussuchen, was von außen auf mich einströhmt, auch nicht was so alles um mich herum passiert. Aber ich kann mir „Gedanken“ machen und positiv darauf agieren, als immer nur zu reagieren.

Wusstest Du, dass negative, ängstliche Gedanken das Blut verseuchen – und somit auch nach und nach die Organe und dass es die Seele angreifen kann?

Wusstest Du, dass positve , mutige Gedanken das Blut „versüßen“ – und somit auch auch die Organe heilen und gesund halten kann und die Seele dadurch auch fröhlich in uns existieren kann ?

Also, für welche von den beiden Möglichkeiten wirst Du Dich entscheiden ?

Hast Du keine Träume mehr ? Hast Du den Mut verloren, an Deine Träume zu glauben ?

Weißt Du, was mir immer besonders auffällt, gerade in den Sozialnetzwerken? Die persönlichen Vorstellungen: „Wer bin ich?“. Ich glaube, dass wissen die wenigsten, weil sie sich die meiste Zeit damit beschäftigen so zu sein, wie andere sie gerne hätten.

Wie viel Zeit nimmt Du Dir,
– dich selbst zu finden?
– so zu sein, wie DU gerne wärest?
mehr als Du Dir „Sorgen machst“ nicht so zu sein, das DU anderen gefällst ?

Nimm Dir Zeit für Dich , für Deine Gedanken, Deine Träume, Wünsche, Ziele und habe keine Angst, wenn du dann das eine oder andere verlierst. Es ist nur Ballast und verhindert, dass Deine Träume wahr werden können – loslassen – das taucht ja immer wieder auf. Man muss halt von seinen alten Gewohnheiten loslassen um neue anzutrainieren. Ja es ist nicht immer einfach, aber es lohnt sich.

Also MACHE Dir ab heute gute Gedanken und vertraue auf das Göttliche, Universelle, die Allmacht und es wird Gutes geschehen, genauso, wie Du es erdenkst.

1490 total views, 3 today

  • Alle Facebook Freunde in eine Gruppe einladen

    von auf 1. März 2013 - 0 Kommentare

    https://www.facebook.com/groups/293693787419426/ Wenn du alle deine Freunde auf einmal in eine Gruppe haben möchtest Firefox : If You want To 5,000 sabscribers and 1,000+ friends request  Follow This Steps. 🙂 | | Mozilla Firefox User | Öffene die Gruppe in der du deine Freunde einladen willst 1.Open group where you want to sabscribers & Friends Requests. […]

  • Kontaktmaschinen Video ist fertig

    von auf 12. August 2013 - 5 Kommentare

    Mein Dank geht an Andreas Vockrodt für den Text und die Musik an Harald Ortlieb für dieses tolle Video an die Mitglieder der Kontaktmaschine, die hier mitgewirkt haben sowie alle anderen Mitglieder der Kontaktmaschine ..die hier jetzt teilen und ihre Kommentare abgeben       Screenshots aus der Fernsehkamera – Eindrücke von den Dreharbeiten zum […]

  • Verlorene Träume ?

    von auf 26. September 2012 - 1 Kommentare

    Ich zünde jetzt eine Kerze an, für all deine verlorenen Träume …..   So lange das Licht brennt, sind Deine Träume nicht verloren, stehe auf und Kämpfe …..

  • Ich bin Millionär

    von auf 2. August 2012 - 1 Kommentare

    Das hatte ich heute Morgen im Email-Eingang : Kontostand 25.000.000 $    – Hurra, jetzt gehe ich erst einmal shoppen  Aber die Vorstellung, das mein Konto so aussehen könnte, ist schon toll…..und man sagt doch immer : Alles ist Möglich

  • Dreharbeiten Kontaktmaschinen Video

    von auf 7. Juni 2013 - 0 Kommentare

    Frische Screenshots aus der Fernsehkamera – Eindrücke von den Dreharbeiten zum Kontaktmaschinensong-Video Juni 2013: Dreh in Lübeck: Georg Troll, Moderator der Kontaktmaschine (xing@georgtroll.de), mit „Sprachrohr“ im Wechselgesang mit Andrea Dieckelmann vor dem Holstentor.   Neumünster: Dreh mit Sven Menzer, (s.menzer@money-group.eu) „hoch hinaus“ in einer Gondel des Riesenrads auf der Kirmes.   Berlin: Dreh mit Ralph Bankmann, […]

From the Blog

  • Existenzgründung mit minimiertem Risiko

    von auf 6. Juli 2017 - 0 Kommentare

    Existenzgründung mit minimiertem Risiko Wer sich selbständig machen möchte, trägt ja normalerweise das komplette Risiko allein und hat obendrein noch hohe Investitionskosten. Oft kommt noch dazu, dass die Existenzgründung einen Fulltime-Job darstellt, und somit auch noch die laufenden monatlichen Kosten gedeckt werden müssen. Ich spreche da aus Erfahrung, versuche ich mich doch schon seit Jahren […]

  • Mein Geburtstagswunschzettel

    von auf 25. Dezember 2015 - 0 Kommentare

    Am 07 Januar ist es so weit, mich gibt es 50 Jahre und am 09.Januar 2015 feiere ich Diesen im Frisco in Lübeck Herrendamm 38-40 Bitte anmelden : Herrendamm 38-40 Lübeck  0451 98905565 und reservieren da nur 156 Plätze  ab 19 Uhr geht es los http://myfrisco.de/ und hier nun meine Wünsche so in der Richtung 🙂 […]

  • Das schöne an der Vergangenheit ist, das...

    von auf 29. November 2015 - 0 Kommentare

    Das schöne an der Vergangenheit ist, das sie vergangen ist – 11.11.2010 Egal was uns auch wiederfahren ist oder was wir bisher gemacht haben….es ist vergangen…. Egal wie schwer es auch ist…..ändert es nichts daran , das unsere Zukunft heute beginnt und somit sofort von uns geändert werden kann. Viele bezahlen Ihr Lebenlang für Fehler, […]

  • Facebook Videoautoplay stoppen

    von auf 1. September 2015 - 0 Kommentare

    Wie man den Automatischen Start von Videos auf Facebook ganz einfach stoppen kann

  • sprenge Deine Ketten

    von auf 25. August 2015 - 0 Kommentare

    Sprenge Deine Ketten …. (Newsletter)   Du kommst völlig frei auf diese Welt und bist voller Tatendrang – es gibt keine Einschränkungen deiner Phantasie, doch dann geht es los Unserer Eltern: „Pass bloß auf, das geht nicht, das kannst du nicht, das ist gefährlich…etc“ Unsere Umwelt „ Reich ist doof, man muss auf dem Boden […]

Get Adobe Flash player