Herzlich willkommen, Besucher! [ Registrieren | Anmelden

About Georg

Beschreibung

Netzwerker

 

Buch Empfehlung: Märchen aus Dardania

Meine Buchempfehlung: Märchen aus Dardania   Märchen für Erwachsene: „Dardania ist ein Staatsstaat von der Antiken Ylliria ( Illyria ) gewesen. auch als: „Dardhdonia“ (Das […]

2739 total views, 2 today

Facebook Kundengewinnung

 

Nutze Facebook als Dein Kundengewinnungstool

Nutze jetzt Dein eigenes Facebook-Kundengewinnungstool (Leadgewinnungstool), indem Du – Dein eigenes Produkt oder Deine Dienstleistungen promotest und/oder – Werbemöglichkeiten für andere Produkte/Dienstleistungen anbietest und somit […]

3868 total views, 3 today

 

Ernährungsberatung – Ernährungscoach

 Der Ernährungscoach Essen macht glücklich, Essen macht schlank ! Nichts dem Zufall überlassen und sofort Termin vereinbaren   Es handelt sich dabei einmal um ein […]

3746 total views, 4 today

Page 2 of 2 1 2

Das Leben auf der Rolltreppe

Blog 4. Dezember 2014

Das Leben auf der Rolltreppe

Wir waren letztens wieder beim Einkaufscenter und da stand ich mit unserem Einkaufswagen auf dem „Laufband“ das uns vom Parkdeck in die Verkaufshalle befördert. Meine Kinder liefen voraus und dann auf der anderen Seite , gegen die Laufrichtung wieder hoch. Wie ich das so beobachte kam mir in den Sinn, das es wie im realen Leben ist. Denn, wenn ich mich mit der Laufrichtung (Flußrichtugn) bewege, komme ich ganz bequem an. Wende ich mich allerdings gegen die Fließrichtung, wird es sehr schwer. Und wenn ganz viele entgegen kommen, sogar unmöglich.
So ist es ja auch mit unseren Wünschen, mit unserem Handeln, mit unserer Arbeit.
Gehe ich mit Freude meiner Tätigkeit nach ? Bin ich im Fluß ? oder muß ich mich täglich anstrengen ? Habe ich viel Gegenverkehr ? Blockaden ? Wiederstände ? Geht es mir alles Leicht von der Hand ?
Es ist schon beeindruckend, wie viele Beispiele sich in unserem täglichen Leben befinden und wie oft wir darauf aufmerksam gemacht werden, das wir etwas ändern sollten. Doch leider hören die meisten das gar nicht mehr.
Kennt jemand den Begriff: „Berufung“ ?
Wer hat seine Berufung gefunden ?
Das ist die Innere Stimme, die uns zu dem Führt, was wir sehr gerne machen. Denn wenn wir etwas finden, das uns sehr viel Spaß macht, dann wollen wir das immer wieder tun. Ohne Aufforderung, ohne Anstrengung. Das geht dann wie von selbst.
So wie auf dem Laufband in die richtige Richtung.
Machen wir aber etwas , das wir machen, weil wir denken, das wir das machen müßten, so bewegen wir uns gegen die Laufrichtung und stoßen immer wieder auf Wiederstände. Kommt Euch das irgendwie bekannt vor ? Das geht dann bis zu körperlichen Weh wehchen und Krankheiten. Das sind die Zeichen dafür, das wir etwas ändern sollten.
Aber es ist oftmals schwerer, mit etwas aufzuhören, als einfach weiter zu machen. Nur , wenn wir nichts ändern, bleibt alles wie es ist.
Wie kann ich etwas ändern ?
Wo fängt es an ?
Alles beginnt bei uns im Kopf !
Bei unseren Gedanken. In diesem Moment beginnt eine Änderung, denn, in dem Moment wo wir über unserer Situation nachdenken und Dinge entdecken, die wir anders haben möchten, beginnt die Veränderung.
Dann brauchen wir uns nur die Situation so vorstellen, wie wir sie gerne hätten, ja mehr ist das nicht. Immer wieder, regelmäßig und schon beginnt der „Fließprozess“ . Wenn wir dann auch noch aufmerksam sind, dann stellen wir fest, wie viele Situationen plötzlich in unser Leben kommen, die uns in die Richtige Richtung bewegen, uns richtig auf das Laufband drehen.
Nun kommt das schwerste : „Den Mut aufbringen und wirklich die Richtung ändern“ Die Situation, unser Leben , tatsächlich ändern ! Handeln.
Ich lese immer wieder, das positives Denken alleine nicht ausreicht. Da kann ich nur bedingt zustimmen, denn wer kann sich dagegen wehren, wenn , durch unsere Gedanken ausgelöst, das Leben zum positiven ändert ?
Ja, wir müssen auch Handeln, aber handeln wir nicht automatisch positiv, wenn wir mit positiven Gedanken ausgefüllt sind ?
Ich kann nur für mich sprechen und sagen : „es funktioniert“ und wie es funktioniert. Nach dem ich dann gelernt habe, darauf zu vertrauen, kommt alles in mein Leben was ich mir wünsche – aber genauso, wie ich es mir wünsche – Ich passe auch auf, das ich alles herausfiltere, was nicht zu meinen Zielen passt.
Aber Achtung: „ Zeit ist eine unserer Erfindungen“ , also kann es bei dem einen oder anderen auch wenig dauern, je nachdem, wie tief verwurzelt die Gedanken sind. Aber die Geduld zahl t sich in jeder Hinsicht aus…
So , nun will ich das erst einmal dabei belassen, sonst wird es ja ein Buch.

1405 total views, 3 today

„Ich mache mir Sorgen.“

Blog 3. Dezember 2014

„Ich mache mir Sorgen.“

wie oft hast Du diesen Satz schon gehört oder selbst gesagt ?

Was fällt Dir bei diesem Satz auf ?

„Ich MACHE mir Sorgen“, bedeutet also, dass ich mir diese Sorgen wohl SELBST mache, genauso wie Gedanken.

„Ich muß mir Gedanken MACHEN“, Ich mache mir Gedanken“.

Wenn ich mir also also Gedanken und Sorgen machen kann, dann kann ich mir auch positive Gedanken machen und …..mmm..was ist denn nun das Gegenteil von Sorgen ? Glück ? Erfolg ? Liebe ?

Ja, all das kann ich mir machen.

Ich kann mir nicht immer aussuchen, was von außen auf mich einströhmt, auch nicht was so alles um mich herum passiert. Aber ich kann mir „Gedanken“ machen und positiv darauf agieren, als immer nur zu reagieren.

Wusstest Du, dass negative, ängstliche Gedanken das Blut verseuchen – und somit auch nach und nach die Organe und dass es die Seele angreifen kann?

Wusstest Du, dass positve , mutige Gedanken das Blut „versüßen“ – und somit auch auch die Organe heilen und gesund halten kann und die Seele dadurch auch fröhlich in uns existieren kann ?

Also, für welche von den beiden Möglichkeiten wirst Du Dich entscheiden ?

Hast Du keine Träume mehr ? Hast Du den Mut verloren, an Deine Träume zu glauben ?

Weißt Du, was mir immer besonders auffällt, gerade in den Sozialnetzwerken? Die persönlichen Vorstellungen: „Wer bin ich?“. Ich glaube, dass wissen die wenigsten, weil sie sich die meiste Zeit damit beschäftigen so zu sein, wie andere sie gerne hätten.

Wie viel Zeit nimmt Du Dir,
– dich selbst zu finden?
– so zu sein, wie DU gerne wärest?
mehr als Du Dir „Sorgen machst“ nicht so zu sein, das DU anderen gefällst ?

Nimm Dir Zeit für Dich , für Deine Gedanken, Deine Träume, Wünsche, Ziele und habe keine Angst, wenn du dann das eine oder andere verlierst. Es ist nur Ballast und verhindert, dass Deine Träume wahr werden können – loslassen – das taucht ja immer wieder auf. Man muss halt von seinen alten Gewohnheiten loslassen um neue anzutrainieren. Ja es ist nicht immer einfach, aber es lohnt sich.

Also MACHE Dir ab heute gute Gedanken und vertraue auf das Göttliche, Universelle, die Allmacht und es wird Gutes geschehen, genauso, wie Du es erdenkst.

1490 total views, 3 today

Xing löscht Netzwerker Account nach 8 Jahren ohne trifftigen Grund

Blog 27. November 2014

Mit an den Haaren herbeigzogener Argumentation : „Dann machen wir eben von  unserem Hausrecht gebrauch“, nach dem sie darauf hingewiesen wurden, das strickt die AGB eingehalten wurden, löscht Xing nach 8 Jahre aktiver Premiummitgliedschaft meinen Account.

Was habe ich getan ?

Ich habe als Dienstleistung angeboten meine Kontakte über Interessante Veranstaltungen zu Informieren

Ich habe ein Netzwerk aufgebaut und dazu Kontaktanfragen gestellt

Ich habe, als es noch ging in meinen Gruppen Newsletter geschrieben

Und ich habe die Kontaktmaschine groß und Interessant gemacht, neben einigen anderen Gruppen.

 

Insgesamt hatte ich ein aktives Netzwerk von über 40.000 Kontakten aufgebaut

 

Aber das hat wohl einigen nicht gefallen und jetzt wird mein Profil am 28.11.2014 um 16:00 Uhr für immer gelöscht – und es wird auch kein Wert darauf gelegt, das ich jemals wieder ein Profil auf Xing anlegen kann.

 

UPS UPS – wem bin ich dann da zu gr0ß geworden ? Komisch, dabei war ich immer Pro-Xing

Ade – 8 Jahre tägliches Engargement auf Xing

Ade – Netzwerk und Einnahmequelle

Also passt auf, auf Xing hat keine Rechtssicherheit mehr- mein Eindruck

 

4739 total views, 6 today

…..und dann passiert es doch………….

Blog 28. Oktober 2014

…..und dann passiert es doch………….

Immer wieder sehe ich die Frage: schützt positives Denken vor Katastrophen ?

Ich habe mich schon sehr lange mit dem Thema Gedankenenergie beschäftigt…….so sehe ich es jetzt wie folgt:
Ich sende meine positive Energie aus…….

Wo befinde ich mich gerade ?…….in einem Umfeld „negativen Gedankenguts“…..diese negative Energie wirkt mir dann entgegen…….und je größer und stärker diese Energie ist, desto mehr greift sie in mein Leben ein……daher ist es auch wichtig, das ich mich in einem positivem Umfeld befinde….

Natürlich kann ich versuchen durch Aufklärung und Gespräche das Gedankengut zu verändern….aber manchmal ist das auch sehr müßig und kraftraubend…….um nicht zu sagen : Sinnlos…..denn positiv und negativ ist ja ein persönliches Empfinden…..und wenn das Umfeld davon überzeugt ist, das es eine gute Sache ist….warum sollten sie dann Ihre Gedanken ändern….oder von Ihrer Macht ablassen ?….

Was auf alle Fälle wichtig ist, wie gehe ICH damit um ?….lasse ich mich von Außen beeinflussen ?…..gebe ich den Situationen und Personen die Macht über meine Gefühle ?…….Für mich kann ich das ganz klar verneinen…..ja ……es ist nicht immer einfach…..aber ich merke es doch….oder ?…..

Es ist z.B. doch auch nicht wichtig wo und wie ich geboren wurde………Natürlich sollten wir alle Dankbar sein, die wir „normal“ und gut gewachsen geboren wurden…..hier in dieser Region…ohne Erdbeben, Rechtssicher…..keine großartigen Gifttiere……fast wie im Paradies….naja…ein wenig schmuddelwetter….aber das ist doch das kleinste……..aber ich kenne einige Menge Menschen, die hatten diese Voraussetzungen nicht…..und haben es trotzdem geschafft etwas positives aus Ihrem Leben zu machen….dann gibt es einige bekannt e …..wie z.B. der Schrottmilliardär aus Indien….in den Slums geboren…..nun….wirklich nicht die besten Voraussetzungen…..und auch hier in dieser Gruppe sind einige Mitglieder, die für die Meisten nicht die Voraussetzungen mitbrachten…..und es geschafft haben….oder noch auf dem Weg sind……aber eines haben Sie alle haben eines gemeinsam: Sie denken positiv und verfolgen ein Ziel…….und……………..sie leben von Innen nach Außen……

Darum freue ich mich heute auch sehr darüber, das mir die Fähigkeiten an die Hand geben wurden, noch mehr über positives Denken und Handeln zu erfahren…..nicht nur durch the secret und Dr. Joseph Murphy .

……..heute fällt es mir immer leichter, mit vermeintlichen negativen Erlebnissen umzugehen……fällt es mir immer leichter mit Niederschlägen umzugehen……uuaaa…was für ein Wort…Niedeschläge……nö ….ich empfinde es nicht mehr als Niederschläge….denn dem Wort nach zu Urteilen, müßte ich ja zu Boden gegangen sein……ich sehe es eher als Ereignisse mit leichtem negativem touch…….lach……..aber mal ganz im ernst…..wer ein Niederschlag erlebt….der steht dann eben wieder auf…fertig..und weiter…..denn es ist keine Schande einmal zu straucheln…..es ist eine Schande liegen zu bleiben…….und nichts….aber auch nichts ist endgültig…außer ich mache es dazu…..und ich kann nichts verlieren…denn ich kann ja auch nichts als mein Eigentum bezeichnen….alles was ich im Leben erhalte ist eine positive angenehme Leihgabe des Lebens….muß ich es doch eines Tages wieder ablegen….so sollte ich die Zeit genießen, da ich es habe….und mich freuen, da ich einmal hatte ….sollte es nicht mehr da sein……….und es gibt viele angenehme Ding im Leben, die ich noch gerne mal ausprobieren möchte…..und ich habe es verdient sie zu erhalten, so wie Du es auch verdient hast……..darum denke ich positiv…und auch gerne mal mit einer rosaroten Brille….denn so ist auch oft einfacher…..denn ich bin der Herrscher über meine Realität und ich lasse nur zu, was ich als gut empfinde und wie ich es empfinde……..

Nun wünsche ich allen angenehmes positives Denken und Handeln….möge alles so geschehen, das es unser Herz mit Freude erfüllt…….

1301 total views, 3 today

Was ist positives Denken ?

Blog 28. Oktober 2014

Was ist positives Denken ?

Na…einfach nur positives (zu) denken…..und somit gar nicht erst die Möglichkeit einzuräumen, das etwas anderes existent wird…

Ja..ja…ich weiß, aber die so genannte rosarote Brille ist manchmal gar nicht so verkehrt…….

letztens hatte ich ein Gespräch mit einem Geschäftsfreund, der mir erzählte, das er einen Kunden kontakten möchte, aber nicht glaubt, das er sein Produkt kauft, da die Nebenkosten wohl zu hoch seien…..

Meine Antwort war :

Oh…du stehst nicht zu Deinem Produkt ?…….wieso gehst Du davon aus, das der Kunde die Kosten als zu hoch empfinden könnte….weißt Du eigentlich, das Du dadurch erst die Möglichkeit einräumst, das der Kunde die Nebenkosten als zu hoch empfinden könnte ?…….

Die Kunden wollen doch gar nicht das Billigste, sie/wir wollen die Sicherheit, das wir das bekommen, was wir uns erwünschen…..und da er Häuser verkauft, wollen die Kunden einen Bauträger, der das Haus fertig stellt und das ohne Ärger und Reibungsverluste…..

Und warum machst Du erst ein Angebot, wenn Du denkst, Dein Produkt sei nicht gut ?

Er hat verstanden…..

Seit dem ich mir einen Gedankenbesen eingerichtet habe, klappt es bei mir mit dem postitiven Denken immer besser……

Da sitze ich so gemütlich in der Sonne und plötzlich…wie aus dem Nichts….fällt er über mich her…..der negative Gedanke…:“ das wird nichts“….“Du kannst das nicht“…….und was nicht alles…..

Ich dreh mich völlig erschrocken von links nach rechts um zu sehen von wo die negativ Attacke wohl herkam…..und dann sage ich : „Haut ab….Ihr habt bei mir kein Zuhause mehr“ ……hebet Euch hinfort….(dann muß ich schon immer lachen)….und vor meinem geistigen Auge stelle ich mir einen Besen vor, der die kleinen „Stinker“ raus fegt……

Ich habe ein Recht auf meinen Erfolg…..dann stelle ich mir wieder die Situationen vor, die ich gerne haben möchte….die Visualisierung aus der DVD ist da sehr Hilfreich…ich stelle mir vor, das ich den See der unbegrenzten Möglichkeiten eintauche und dann alle meine Wünsche visualisiere…..ich höre unseren Freudengesang und sehe wie wir im Reigen tanzen, unsere ganze Familie: „Hurra…wir haben……was immer ich mir wünsche“…..und ein paar Tage später kommt es so……

Darum sage ich : Positives Denken ist einfach NUR postitives DENKEN……alles andere ist ja paradox….Ja ich denke positiv…aber …….

Nein, Nein, Nein…..nur postives Denken….positives Vorstellen….positives Fühlen…..aus negativen Gesprächen raushalten….sich Gesprächsabläufe positiv vorstellen…sich sehen, wie man den Vertrag unterzeichnet…..sich die Hände schüttelt……wie man sich tanzend vor Freude über die erhaltenen Wünsche sieht….laut singend….

Blamieren ?…wer blamiert sich wohl mehr…..der, der mit einem Dauergrinsen vor Glück seine Ziele erreicht….oder der, der ständig denkt, das er positiv Denkt aber negativ fühlt und dadurch immer nur Zuschauer bleibt ?

Ich könnte die Welt umarmen vor Glück….ja…manchmal kommen sie dann angekrochen, leise….unbemerkt…was ist das denn für ein komisches Gefühl im Bauch ?……

Buaaaahhh….hebet Euch hinfort….und schon muß ich wieder grinsen..allein der Gedanke jetzt beim schreiben bringt mich zum Grinsen…..und ich sehe den Besen..überdimensional Groß..und die kleinen Muckermännchen verziehen sich …..

Wissenschaftlich ist das so zu erklären, das unsere Synapsen im Gehirn Verbindungen eingegangen sind….vererbt, antrainiert….Verlieren, Armut, Demut, Mißgunst…..und jetzt wollen wir die alten Verdingung kappen und neue Verbindungen schaffen…..diese sind erst noch ganz Zart und wollen immer wieder an den alten Brücken andocken……nach und nach wird dann das neue Denken zur Gewohnheit….probiert es einfach aus…..es lohnt sich……

Ja…es ist Wundervoll…daher kommt es auch mit dem Wundervoll….denn es ist voller Wunder…ich wundere mich auch immer wieder…aber egal…es funktioniert…..

Es kommt nur in mein Leben, was ich für Möglich halte, das es auch in mein Leben kommen kann….und ich stelle mir ein das riesige Füllhorn des Lebns vor….das sich über uns ergießt…..

Nun haltet Euch bereit….breitet die Arme aus und empfangt……

ich wünsche Euch noch einen Wundervollen Mai……..(Newsletter aus Mai 2013)

1296 total views, 3 today

Weißt Du, was das ist ?

Blog 27. Oktober 2014

Weißt Du, was das ist ?

________________________________________________________________________,

das ist der Strich, den man im Profil eingibt, der dann exakt von rechts nach links geht….

es ist aber auch der Strich, den man auf einem Blatt Papier machen kann und damit einen Strich in seinem Leben Markieren……

Einen Strich, den man unter seiner Vergangenheit macht….(das schöne an der Vergangenheit ist, das sie vergangen ist )…..

Wie alt sind wir ?

Ach, Du bist zu alt ?………zu alt etwas neues zu Beginnen….“hätte ich man damals, dann……“

Wusstest Du, das Heute, Morgen schon Gestern ist ? Also damals…?

Wie alt können wir werden ?

Ich sah vor einigen Tagen einen Bericht, in dem über die Altersentwicklung gesprochen wurde….so wurde da jemand schon 122 Jahre alt. 100 Jahre ist heute schon so normal, das es nur noch Post vom Bundespräsidenten gibt, da er nicht mehr hinterher kommt. Erst mit 105 gibt es einen persönlichen Anruf.

Also, wie alt bist Du ?

Ich z.B. bin gerade 43 geworden…das bedeutet, ich habe noch nicht einmal die Hälfte meines Lebens geschafft….was soll ich nun machen ? 2/3 vielleicht 2/4 meines Lebens als „alt“ daher Laufen und auf den Tod warten ?.

…was willst Du machen ?

Jetzt brauche ich ja nicht noch einmal 6 Jahre um Laufen und Sprechen zu lernen und auch keine 10-12 Jahre Schulausbildung fürs Lesen, Schreiben und Rechnen.

Somit habe ich genug Zeit etwas Neues zu Beginnen…. vielleicht auch zu Studieren, zu Lernen

Also, noch genug Zeit, ein völlig neues Leben zu Beginnen.

Ach…Du hast keine Voraussetzungen… ! ? !

da möchte ich einmal eine wahre Geschichte erzählen:

Wir haben eine Befreundetet Familie, mit einer Unglaublichen Geschichte,

er lebte als Aushilfsfahrer in Dubai und kam wegen der Liebe nach Deutschland, hier wurde er in ein Sozialprojekt gesteckt und er lernte sich am PC an……dann bekam er eine Aushilfstätigkeit in einer Softwarefirma, lernte sich weiter an, wurde Systemadministrator und musste Software Module Weltweit installieren und Anpassen…..Mittlerweile ist er Glücklicher Vater von 3 Wunder tollen Töchtern und Geschäftsführer der Geschäftsstelle Deutschland/ Europa einer Weltweit agierenden Softwarefirma.

Welche Voraussetzungen brachte er mit ? Und das ganze in 6 Jahren ? Ohne vorherige PC und Deutsch Kenntnisse ?

…Welche Voraussetzungen bringst Du mit ?…

kennt Ihr : „Das streben nach Glück“ ? mit Will Schmith nach einer wahren Begebenheit ?…welche Voraussetzung hatte er ?

Es gibt so viele Möglichkeiten Neues zu Lernen, seine Berufung zu finden und dieser zu folgen. Egal wo man jetzt steht….egal was man gemacht hat oder nicht gemacht hat.

Das ist der Strich, den man jetzt unter seiner Vergangenheit machen kann:
________________________________________________________________________,

Loslassen…eine völlig neue Dimension des “Loslassen“

Nimm Dir ein Blatt Papier und schreibe alles auf, was Dich ´STÖRT und NERVT oder ABHÄLT::..und dann gehe hinaus und Begrabe es……:-) oder Schmeiße es in den Müll….Lasse Los….

Positives Denken, positives Handeln…..

Ich sage immer, durch Planung macht man aus Träumen, Ziele !….und durch HANDELN schafft man Realitäten……

Ich wünsche allen viel Erfolg und ein wenig Mut für den Strich….:-)..

Liebe Grüße

Georg

1302 total views, 3 today

Der Sparwahn:

Blog 26. Oktober 2014

Der Sparwahn:

anscheinend haben viele es noch nicht begriffen, das sparen zur Armut führt….

Was treibt uns denn voran ?

Warum sind wir denn Unternehmer ?

Überleben ?….das geht doch einfacher…..

ich dachte an Leben……

Dieser Spar- und Krisenwahn nervt langsam…….da Träume ich schon so lange davon mir ein schönes Auto zu kaufen und nun ?….gibt es diese Autos nicht mehr….auf jeden fall sehen sie nicht mehr so aus……und gebraucht ist es auch nicht so einfach, etwas schönes zu finden….

Alles wird kleiner…..was Motiviert denn da noch ? (Mensch..ich bin 1.91m ) ich brauche große Dinge….

Warum soll man sich schämen, wenn man erfolgreich ist ?
Warum soll man sich vestecken ?….steht nicht schon in der Bibel, das man Sie an Ihren Früchten und Taten erkennt ?…..

Ich denke das man den Erfolg auch zeigen sollte….denn das Motiviert doch andere es auch zu versuchen….das schafft fortschritt, Aufschwung, Umsatz…..

Kleiner, Billiger…schlechter….und aus…. NEIN….

größer – schneller – Breiter…….und alle verdienen mit….

Auf die linke Seite der Speisekarte schauen, denn wer nach rechts schaut und sich fragt: …..“Habe ich jetzt Hunger oder Durst ?“……der hat doch keinen Spaß…..

Ich habe festgestellt, das mit der Vernunft auch der Spaß weicht……dann lieber unvernünftig

Wir haben hier eine schöne Plattform mit vielen erfolgreichen Unternehmern, und können sie noch viel besser nutzen…..so wie der letzt Stammtisch, der im Nachhinein sehr viel „Aufschwung“ gebracht hat……

Stellen Sie sich und Ihre Produkte/Dienstleistungen vor…..sprechen Sie Empfehlungen aus, vernetzen Sie sich….das bringt uns alle weiter….gemeinsam, statt Einsam….sprechen Sie Einladungen aus. Gehen Sie shoppen und motivieren Sie sich, wir haben den Erfolg verdient und wir haben alle so viele Möglichenkeiten und Potentiale, die nur darauf warten ausgeschöpft zu werden.

Das einzig beständige ist die Veränderung….Nutzen sie sie, in solchen Situationen werden die Kuchen neu verteilt…..

Ich freue mich auf und über Ihren Beitrag

Liebe Grüße

Georg Troll

1394 total views, 3 today

ich glaube an den Gott, der die Menschen gemacht…………..

Blog 25. Oktober 2014

ich glaube an den Gott, der die Menschen gemacht…………..

und nicht an den Gott, den die Menschen gemacht haben…..

diesen Spruch habe ich vor Jahren einmal gehört zu meinem eigenen gemacht, denn er entspricht meiner Tiefen inneren Einstellung

Ich bin für Toleranz, denn wir alle haben einen Universellen Gott, Allmacht, über Ich…und üben verschiedene Traditionen und Riten im Glauben aus…..schön wäre es , wenn alle diese Toleranz hätten….und sagen würden :

ich glaube an Gott, so wie es mein Ritual (meine Religion) es mir vorgibt aber ich Respektiere dein Ritual (Religion)…..

Denn die Gesetze des Universums gelten für uns alle gleich……..

das schöne ist, wenn man es für sich erkannt hat…..

Bei der Einschulung meiner Nichte wurde in der Kirche etwas schönes erzählt…..der Pastor hat den Kindern etwas zum Schulanfang mitgegeben:

Einen Sonnenblumenkern…………….der Anfang…………es ist alles schon drinnen, in diesem Kern………und wenn wir die Kerne aussehen, wird keine Sonnenblume wie die andere……..einige werden groß, andere klein…einige haben 5 Blätter, andere nur 3……..aber eines haben Sie gemeinsam, sie sind Sonnenblumen.

Und wenn man eine Sonnenblume fragt, was man denn von Ihr lernen kann, dann antwortet Sie:

ich bin eine Sonnenblume

und wenn man Fragt, was man noch von Ihr lernen kann, dann Antwortet Sie:

ich bin eine Sonnenblume………….ich bin eine Sonnenblume………..und du kannst Dir noch so viel Mühe geben, ich bleibe immer eine Sonnenblume
und du sollst mich nicht vergleichen, denn ich bin einmalig….wie jede andere von mir…..

Und genauso ist es doch mit uns auch, wir sind, was wir sind………..und wir sind Einmalig……….jeder für sich so wertvoll……und alles ist schon in uns drinnen, wir müssen es nur hervorholen……..jeder für sich , so gut wie er kann….

Liebe Grüße und einen Wundertollen September

Georg

1341 total views, 3 today

Page 2 of 23 1 2 3 4 23
Get Adobe Flash player