Herzlich willkommen, Besucher! [ Anmelden

die 6 Erfolgsregeln von Arnold Schwarzenegger

Blog 2. April 2012

Arnold Schwarzeneggers 6 Erfolgsgeheimnisse

Jeder kennt Arnold Schwarzenegger. Falls nicht: Ein österreichischer Junge kommt zum Bodybuilding, wird mit 20 zum jüngsten Mister Universum und danach Mister Olympia. Bis heute ist er der erfolgreichste Bodybuilder der Geschichte, einer er erfolgreichsten Schauspieler sowie ehemaliger Gouvaneur von Kalifornien. In dieser Rede verrät er uns 6 seine Erfolgsformeln.

Die Leute fragen mich natürlich ständig: Was ist das Geheimnis um erfolgreich zu werden? Die erste Regel lautet:

 

Vertraue dir selbst!

Was am Wichtigsten ist: du musst sehr, sehr tief graben und dich selbst fragen, wer du sein willst. Nicht was, sondern WER. Und ich rede nicht darüber was deine Eltern und Lehrer von dir wollen, sondern was DU willst. Du musst für dich alleine herausfinden was dich glücklich macht, ganz egal wie verrückt es sich für andere anhört. Die erste Regel lautet also: Vertraue dir selbst, egal was irgendjemand über dich denkt.

 

Die zweite Regel ist:  Brich die Regeln

Es gibt im Leben so viele Regeln zu allen Dingen. Ich sage, brich die Regeln; nicht das Gesetz, sondern die Regeln. Du kannst kein Querdenker oder ein Original sein wenn du zu anständig und nicht bereit bist, ein paar Regeln zu brechen. Du musst einfach querdenken, daran glaube ich nach wie vor. Wo ist der Sinn in unserem Leben hier auf der Erde wenn du nur Ärger vermeiden und von allen gemocht werden willst? Viele der Möglichkeiten in meinem Leben haben sich mir nur aufgetan weil ich ein paar Regeln gebrochen habe.

Das bringt mich zu Regel Nr. 3: Hab keine Angst zu scheitern

Bei allen meinen Ideen und Plänen war ich immer darauf vorbereitet zu scheitern. Du kannst nicht immer gewinnen, aber hab keine Angst davor Entscheidungen zu treffen. Du darfst dich von der Angst vor Fehlern oder Niederlagen nicht lähmen lassen weil du dann nicht mehr alles geben kannst. Du musst aber weiterhin alles geben weil du an dich und deine Vision glaubst und weil du weißt, dass es das Richtige ist. Der Erfolg wird kommen, also hab’ keine Angst davor zu scheitern!

 

Die 4. Regel heißt: Hör’ nicht auf die Neinsager

Ich meine, wie oft hast du schon gehört: “Du kannst dies nicht, du kannst jenes nicht” und “Das hat noch nie jemand getan”? Ich liebe es wenn jemand sagt, dass “es noch nie jemand getan hat” weil ich dann der erste bin der es sich getraut hat. Gib also den Menschen, die sagen dass du etwas nicht kannst keine Aufmerksamkeit. Ich höre niemals auf jemanden der sagt: “Du kannst das nicht!”. Ich höre immer nur auf mich selbst und sage: Doch, du kannst es!

 

Das bringt mich zu Regel Nr. 5 und das ist die Wichtigste Regel der Welt: Reiß’ dir den Arsch auf!

Lass keinen Stein auf dem Andren! Muhammad Ali, einer meiner größten Helden, hatte in den 70ern eine großartige Antwort auf die Frage, wieviele SitUps er wohl schaffe.

Er sagte: ” Ich zähle meine SitUps nicht. Ich fange erst an zu zählen, wenn es anfängt weh zu tun. Wenn ich den Schmerz fühle. Erst dann zähle ich, denn das ist der Punkt der den Unterschied macht ob du ein Champion bist oder nicht.” Genau so ist es mit allen Dingen. No pain, no gain. Ohne Fleiß, kein Preis.
Also, auf Partys gehen, herumhängen. Irgendwer dort draußen arbeitet in genau diesem Moment hart, jemand wird schlauer und jemand gewinnt. Denk einfach mal daran. Wenn du also gewinnen willst führt absolut kein Weg an harter Arbeit vorbei. Ich sage immer, der Tag hat 24 Stunden. Du schläfst 6 Stunden und hast 18 zur Verfügung. Ich weiß dass dort draußen jetzt jemand ist der sagt: Moment mal, ich schlafe 8 oder 9 Stunden. Naja, dann schlage ich vor du schläfst schneller.

 

Das bringt mich zur 6. Regel, die ebenfalls sehr wichtig ist. Es geht um das Zurückgeben.

Egal, wohin dich dein Weg führt, du musst immer Zeit finden etwas zurück zu geben; an deine Gemeinde, an deine Stadt oder an dein Land. Lass mich dir eines sagen: Wenn du dich nach den Menschen ausstreckst und ihnen hilfst wird dir das mehr Erfüllung geben als alles was du jemals in getan hast.

Denk an diese 6 Regeln.

Vertraue dir
Brich ein paar Regeln
Hab keine Angst vor Niederlagen
Ignoriere die Neinsager
Reiß dir den Arschauf
Und gib etwas zurück

ich bedanke mich bei Albert Schmidt de rmir die Übersetzung zur Verfügung gestellt hat

http://powerdeinleben.de/?p=287


Keine Tags

3732 total views, 1 today

  

Empfohlene Links

Eine Antwort zu “die 6 Erfolgsregeln von Arnold Schwarzenegger”

  1. Christel Reddig auf 10. April 2012 @ 06:05

    Nach langer Zeit bin ich mal wieder auf Ihrem Link und bin von der Übertragung der Erfolgsregeln geradezu begeistert. Danke!

Antwort hinterlassen

  • Wie kann ich positiv Denken und/oder dabeibleiben?

    von auf 16. Mai 2021 - 0 Kommentare

    Wie kann ich positiv Denken und/oder dabeibleiben? Wir kommen völlig frei und unvoreingenommen auf die Welt…und dann geht es los: Die Ängste der Eltern werden übertragen und legen uns damit schon einmal ein paar Ketten an. Dann kommt der Kindergarten, Schule, Uni, Lehre, Arbeit, Freunde und Bekannte…alles prägt uns. Es hängt sehr viel davon ab, […]

  • Die Geschichte vom Networkmarketing

    von auf 25. Juli 2021 - 0 Kommentare

    Einige interessante geschichtliche Hintergründe des Network-Marketing   Im Jahre 1868 begann der erste D2D-Verkauf – dieser Direktvertrieb verkaufte Bibeln. Etwa 1885 wurde die Watkins Inc. gegründet, das Unternehmen besteht bis heute und hatte im Jahre 1911 bereits 2.500 selbständige Verkäufer aufgebaut. In der Zeit hatte diese Vertriebsform noch keine große Bedeutung.   Erst im Jahre […]

From the Blog

  • Die Geschichte vom Networkmarketing

    von auf 25. Juli 2021 - 0 Kommentare

    Einige interessante geschichtliche Hintergründe des Network-Marketing   Im Jahre 1868 begann der erste D2D-Verkauf – dieser Direktvertrieb verkaufte Bibeln. Etwa 1885 wurde die Watkins Inc. gegründet, das Unternehmen besteht bis heute und hatte im Jahre 1911 bereits 2.500 selbständige Verkäufer aufgebaut. In der Zeit hatte diese Vertriebsform noch keine große Bedeutung.   Erst im Jahre […]

  • Wie kann ich positiv Denken und/oder dab...

    von auf 16. Mai 2021 - 0 Kommentare

    Wie kann ich positiv Denken und/oder dabeibleiben? Wir kommen völlig frei und unvoreingenommen auf die Welt…und dann geht es los: Die Ängste der Eltern werden übertragen und legen uns damit schon einmal ein paar Ketten an. Dann kommt der Kindergarten, Schule, Uni, Lehre, Arbeit, Freunde und Bekannte…alles prägt uns. Es hängt sehr viel davon ab, […]

  • Das schöne an der Vergangenheit ist, das...

    von auf 29. November 2015 - 0 Kommentare

    Das schöne an der Vergangenheit ist, das sie vergangen ist – 11.11.2010 Egal was uns auch widerfahren ist oder was wir bisher gemacht haben, es ist vergangen…. Egal wie schwer es auch ist, ändert es nichts daran , das unsere Zukunft heute beginnt und somit sofort von uns geändert werden kann. Viele bezahlen Ihr Leben […]

  • „Ich mache mir Sorgen.“

    von auf 3. Dezember 2014 - 0 Kommentare

    „Ich mache mir Sorgen“   Wie oft hast du diesen Satz schon gehört oder selbst gesagt? Was fällt dir bei diesem Satz auf? „Ich MACHE mir Sorgen“, bedeutet also, dass ich mir diese Sorgen wohl SELBST mache, genauso wie Gedanken.   „Ich muss mir Gedanken MACHEN“, „Ich mache mir Gedanken“.   Wenn ich mir also […]

  • Xing löscht Netzwerker Account nach 8 Ja...

    von auf 27. November 2014 - 3 Kommentare

    Mit an den Haaren herbeigzogener Argumentation : „Dann machen wir eben von  unserem Hausrecht gebrauch“, nach dem sie darauf hingewiesen wurden, das strickt die AGB eingehalten wurden, löscht Xing nach 8 Jahre aktiver Premiummitgliedschaft meinen Account. Was habe ich getan ? Ich habe als Dienstleistung angeboten meine Kontakte über Interessante Veranstaltungen zu Informieren Ich habe […]