Herzlich willkommen, Besucher! [ Anmelden

Höflichkeit im Netz….

Blog 6. Mai 2013

Erst SMS – dann Email und jetzt Kommentare oder Facebook Messages –

Vor längerer Zeit hatte ich mal gelesen, das diese kurzen Nachrichten keine Höflichkeiten mehr enthalten und hatte still bei mir gedacht : „Man die regen sich aber auch über alles auf“ …leider hatten sie recht.

Mir fällt auf, das die Menschen immer weniger Umgangsformen haben auch im Real live , denn Guten Tag oder ähnliches kommt immer seltener vor.

Auch eine Anrede in den PN´s fehlt oft völlig. Mal abgesehen voll all den Kommetaren, die sich  teilweise unter der Gürtellinie befinden – Das Netz vergisst nie –

Wenn man dann mal darauf anspricht, wird sich damit rausgeredet, das man davon ausginge, das man dem Leser Zeit ersparen wollte und darum sofort zur Sache kommt

 

Ich bin der Meinung , so viel Zeit sollte sein für die persönliche Wertschätzung seines Gegenüber , denn wer sich den ganzen Tag im Netz so verhält, vergisst es täglichem Leben dann auch …..oder ?


Keine Tags

4388 total views, 2 today

  

Empfohlene Links

2 Antworten zu “Höflichkeit im Netz….”

  1. Ich schließe mich deiner Meinung an. Wenn man mal kurz eine Zwischenmeldung zu wo, wie, was gibt, mag das ausreichen. Wenn die ganze Kommunikation aber so läuft, geht das zumindest für mich, gar nicht. Es hat einfach etwas mit Wertschätzung dem anderen gegenüber zu tun. Wenn mir jemand schreibt und der hat es nicht mal nötig mich anzusprechen, mir einen Gruß oder ähnliches zu schicken, kann er es auch ganz lassen.

  2. Hallo,

    ja dies ist mir auch aufgefallen.

    Leider ist das mehr und mehr auch in Businessnetzwerken der Fall. So kommt es häufig vor, dass Kontaktanfragen ohne Anrede sogar ohne Text gestellt werden. Ein wenig Respekt dem anderen Gegenüber sollte usus sein.
    Mir ist ebenfalls aufgefallen – zum Glück sind es nur eine handvoll Leute – haben sie nicht das erreicht was sie zum Beispiel bei ihrer Einladung errreichen wollten (ich habe nämlich sehr höflich abgesagt) wurden sie ruppig.

    Das ist schade. Dennoch wie im richtigen Leben trenne ich mich von solchen Menschen – mal früher mal später. Bedauerlich aber so ist es nun eben.

    Herzliche Grüße
    Georgina Blumert

Antwort hinterlassen

  • Wie kann ich positiv Denken und/oder dabeibleiben?

    von auf 16. Mai 2021 - 0 Kommentare

    Wie kann ich positiv Denken und/oder dabeibleiben? Wir kommen völlig frei und unvoreingenommen auf die Welt…und dann geht es los: Die Ängste der Eltern werden übertragen und legen uns damit schon einmal ein paar Ketten an. Dann kommt der Kindergarten, Schule, Uni, Lehre, Arbeit, Freunde und Bekannte…alles prägt uns. Es hängt sehr viel davon ab, […]

  • Die Geschichte vom Networkmarketing

    von auf 25. Juli 2021 - 0 Kommentare

    Einige interessante geschichtliche Hintergründe des Network-Marketing   Im Jahre 1868 begann der erste D2D-Verkauf – dieser Direktvertrieb verkaufte Bibeln. Etwa 1885 wurde die Watkins Inc. gegründet, das Unternehmen besteht bis heute und hatte im Jahre 1911 bereits 2.500 selbständige Verkäufer aufgebaut. In der Zeit hatte diese Vertriebsform noch keine große Bedeutung.   Erst im Jahre […]

From the Blog

  • Die Geschichte vom Networkmarketing

    von auf 25. Juli 2021 - 0 Kommentare

    Einige interessante geschichtliche Hintergründe des Network-Marketing   Im Jahre 1868 begann der erste D2D-Verkauf – dieser Direktvertrieb verkaufte Bibeln. Etwa 1885 wurde die Watkins Inc. gegründet, das Unternehmen besteht bis heute und hatte im Jahre 1911 bereits 2.500 selbständige Verkäufer aufgebaut. In der Zeit hatte diese Vertriebsform noch keine große Bedeutung.   Erst im Jahre […]

  • Wie kann ich positiv Denken und/oder dab...

    von auf 16. Mai 2021 - 0 Kommentare

    Wie kann ich positiv Denken und/oder dabeibleiben? Wir kommen völlig frei und unvoreingenommen auf die Welt…und dann geht es los: Die Ängste der Eltern werden übertragen und legen uns damit schon einmal ein paar Ketten an. Dann kommt der Kindergarten, Schule, Uni, Lehre, Arbeit, Freunde und Bekannte…alles prägt uns. Es hängt sehr viel davon ab, […]

  • Das schöne an der Vergangenheit ist, das...

    von auf 29. November 2015 - 0 Kommentare

    Das schöne an der Vergangenheit ist, das sie vergangen ist – 11.11.2010 Egal was uns auch widerfahren ist oder was wir bisher gemacht haben, es ist vergangen…. Egal wie schwer es auch ist, ändert es nichts daran , das unsere Zukunft heute beginnt und somit sofort von uns geändert werden kann. Viele bezahlen Ihr Leben […]

  • „Ich mache mir Sorgen.“

    von auf 3. Dezember 2014 - 0 Kommentare

    „Ich mache mir Sorgen“   Wie oft hast du diesen Satz schon gehört oder selbst gesagt? Was fällt dir bei diesem Satz auf? „Ich MACHE mir Sorgen“, bedeutet also, dass ich mir diese Sorgen wohl SELBST mache, genauso wie Gedanken.   „Ich muss mir Gedanken MACHEN“, „Ich mache mir Gedanken“.   Wenn ich mir also […]

  • Xing löscht Netzwerker Account nach 8 Ja...

    von auf 27. November 2014 - 3 Kommentare

    Mit an den Haaren herbeigzogener Argumentation : „Dann machen wir eben von  unserem Hausrecht gebrauch“, nach dem sie darauf hingewiesen wurden, das strickt die AGB eingehalten wurden, löscht Xing nach 8 Jahre aktiver Premiummitgliedschaft meinen Account. Was habe ich getan ? Ich habe als Dienstleistung angeboten meine Kontakte über Interessante Veranstaltungen zu Informieren Ich habe […]