Herzlich willkommen, Besucher! [ Anmelden

Man darf auch auf Facebook sein Gehirn nutzen

Blog 1. September 2013

Facebook stellt uns vor neue Herausforderungen.

Die größte Herausforderung scheint für viele zu sein, Ihr Gehirn zu nutzen . 

(das ist das, was sich zwischen den Ohren befinden sollte, es sollte nicht allein dazu dienen , das es nicht so hohl klinkt wenn man sich den Kopf stößt, sondern man kann es auch auf vielfache weise wirklich einsetzen)

Der Vorteil von Facebook : jeder kann alles posten
Der Nachteil von Facebook : jeder kann alles posten

So bitte ich doch darum, bevor irgendetwas an Meldungen geteilt wird , kurz einmal darüber nachzudenken, ob es wirklich not tut, ob man jemanden damit verletzten könnte, ob es der Wahrheit entspricht, ob es Echt ist . Einfach mal kurz recherchieren – Google ist nur ein paar Klicks weiter. (das findet auch auf anderen Plattformen seine Gültigkeit)

Viele Meldungen nennt man auch Hoax – und Fake.

Hier mal ein Beispiel , nein nicht schon wieder das Baby mit dem Geschwür …viel schlimmer :

Das Angeblich Grüß Gott Verbot in Stuttgart  http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/ueberregional/politik_artikel,-Gruess-Gott-_arid,123605.html

Und nun wünsche ich Euch einen schönen Nutzen von Facebook 🙂

Sehr interessante Facebook-Seite :

Zuerst denken – dann klicken! Hier findest du aktuelle Fakemeldungen

 https://www.facebook.com/fakepostings?fref=ts


Keine Tags

2834 total views, 1 today

  

Empfohlene Links

Antwort hinterlassen

  • Wie kann ich positiv Denken und/oder dabeibleiben?

    von auf 16. Mai 2021 - 0 Kommentare

    Wie kann ich positiv Denken und/oder dabeibleiben? Wir kommen völlig frei und unvoreingenommen auf die Welt…und dann geht es los: Die Ängste der Eltern werden übertragen und legen uns damit schon einmal ein paar Ketten an. Dann kommt der Kindergarten, Schule, Uni, Lehre, Arbeit, Freunde und Bekannte…alles prägt uns. Es hängt sehr viel davon ab, […]

  • Die Geschichte vom Networkmarketing

    von auf 25. Juli 2021 - 0 Kommentare

    Einige interessante geschichtliche Hintergründe des Network-Marketing   Im Jahre 1868 begann der erste D2D-Verkauf – dieser Direktvertrieb verkaufte Bibeln. Etwa 1885 wurde die Watkins Inc. gegründet, das Unternehmen besteht bis heute und hatte im Jahre 1911 bereits 2.500 selbständige Verkäufer aufgebaut. In der Zeit hatte diese Vertriebsform noch keine große Bedeutung.   Erst im Jahre […]

From the Blog

  • Die Geschichte vom Networkmarketing

    von auf 25. Juli 2021 - 0 Kommentare

    Einige interessante geschichtliche Hintergründe des Network-Marketing   Im Jahre 1868 begann der erste D2D-Verkauf – dieser Direktvertrieb verkaufte Bibeln. Etwa 1885 wurde die Watkins Inc. gegründet, das Unternehmen besteht bis heute und hatte im Jahre 1911 bereits 2.500 selbständige Verkäufer aufgebaut. In der Zeit hatte diese Vertriebsform noch keine große Bedeutung.   Erst im Jahre […]

  • Wie kann ich positiv Denken und/oder dab...

    von auf 16. Mai 2021 - 0 Kommentare

    Wie kann ich positiv Denken und/oder dabeibleiben? Wir kommen völlig frei und unvoreingenommen auf die Welt…und dann geht es los: Die Ängste der Eltern werden übertragen und legen uns damit schon einmal ein paar Ketten an. Dann kommt der Kindergarten, Schule, Uni, Lehre, Arbeit, Freunde und Bekannte…alles prägt uns. Es hängt sehr viel davon ab, […]

  • Das schöne an der Vergangenheit ist, das...

    von auf 29. November 2015 - 0 Kommentare

    Das schöne an der Vergangenheit ist, das sie vergangen ist – 11.11.2010 Egal was uns auch widerfahren ist oder was wir bisher gemacht haben, es ist vergangen…. Egal wie schwer es auch ist, ändert es nichts daran , das unsere Zukunft heute beginnt und somit sofort von uns geändert werden kann. Viele bezahlen Ihr Leben […]

  • „Ich mache mir Sorgen.“

    von auf 3. Dezember 2014 - 0 Kommentare

    „Ich mache mir Sorgen“   Wie oft hast du diesen Satz schon gehört oder selbst gesagt? Was fällt dir bei diesem Satz auf? „Ich MACHE mir Sorgen“, bedeutet also, dass ich mir diese Sorgen wohl SELBST mache, genauso wie Gedanken.   „Ich muss mir Gedanken MACHEN“, „Ich mache mir Gedanken“.   Wenn ich mir also […]

  • Xing löscht Netzwerker Account nach 8 Ja...

    von auf 27. November 2014 - 3 Kommentare

    Mit an den Haaren herbeigzogener Argumentation : „Dann machen wir eben von  unserem Hausrecht gebrauch“, nach dem sie darauf hingewiesen wurden, das strickt die AGB eingehalten wurden, löscht Xing nach 8 Jahre aktiver Premiummitgliedschaft meinen Account. Was habe ich getan ? Ich habe als Dienstleistung angeboten meine Kontakte über Interessante Veranstaltungen zu Informieren Ich habe […]